Montag, 30. November 2009

Ulrike - Wie soll man dabei noch ernst bleiben?





Journaling:
*Samstag 21. November 2009 * frisch gestylt *
* du willst auf die Geburtstagsparty von Laura, bist frisch gestylt, das Geschenk liegt bereit, aber du hast noch 1 Std. Zeit bis du dich mit Kristina triffst. Primaaaa, da kann ich ja noch ein paar Fotos machen.
Eigentlich magst du das ja nicht so gern, aber diesmal hast du nichts dagegen gehabt. Im Gegenteil! Wir haben viel Spaß dabei gehabt, weil du immer wieder zwischendurch Faxen gemacht hast und wir uns vor lachen gebogen haben. Das muss ich natürlich auch festhalten du Faxenkönig :)





Material:
CS braun von Dani Peuss
PP October Afternoon – Daydream – Garden Chair
Thickers Poolside Vinyl Letter Stickers
Türkise Kordel ??
Liquid Pearls Baby Blue

Sandra - Von der Ernsthaftigkeit des Spiels





Journaling:
Spielen ist so wichtig für Kinder! Viele vergessen diese einfache Erkenntnis heutzutage leider oft und immer wieder hört man den Satz: "Was, ihr habt nur gespielt? Habt ihr denn nix richtiges gemacht?" Die Bedeutung des Kinderspiels geht in einer Welt mit lauter kleinen, oft überforderten Erwachsenen leider gänzlich unter. Dabei lernen Kinder beim Spielen. Und zwar eine Menge! Viel mehr, als wir ermessen können - und viel mehr, als Beschäftigungstherapie seitens der Eltern und Betreuer bieten können - gar nicht zu reden von Fernsehen, Computer und Co.
Und auch Langeweile darf und MUSS sein. Bevor man richtig kreativ wird, kommt oft erst die Langeweile, aus der heraus wunderbare Sachen entstehen können.

Alle Kinder lernen im Spiel, so wie auch alle jungen Tiere es tun. Also nehmen wir das Spiel der Kinder am besten tunlichst ernst und beobachten und unterstützen sie dabei. Und am allerschönsten natürlich: wir nähmen uns ab und an Zeit und spielen mit!





So wurde es gemacht:
Einen Streifen PP mit dem Bordürenstanzer bearbeiten, aufkleben. Ein rechteckiges Stück PP zurechtschneiden, an den Rändern inken, distressen und zerknüllen, anschließend wieder glatt streichen. 4 Kreise ausstanzen, 3 davon inken. 2 Stück Wellpappe zurechtschneiden, inken, zerknüllen, glattstreichen. 1 10x15 Foto und 3 kleine 7,5x5 Fotos ebenfalls distressen. Alles arrangieren und aufkleben, dabei die Bilder auf 3D-Pads setzen, ebenfalls die Kreise. Für schöne Effekte ruhig unterschiedlich hohe Pads verwenden.
Zum Schluß mit den Alphas den Titel gestalten, Glossy accent auf einige Punkte des Pünktchen-PPs setzen, Knöpfe aufkleben, Klämmerchen verteilen und mit der Ecke eines braunen Stempelkissens einen äußeren Rahmen um das Layout ziehen.



Material:
Kraft Cardstock
PP: Jillibean Soup: alphabet soup (vegetable juice, alphabet pasta)
American Crafts: Remark Letter Sticker "moma black"
My little Shoebox: Mini alphabet Sticker "Apples"
Wellpappe
Stempelkissen: Chocolat chips, Stampin' up
Klammern, Knöpfe aus der Restekiste
Glossy Accent
Fiskars Bordürenstanzer
Kreisstanzer in 3 Größen
Distresser
3D-Klebepads von Folia

Nadine - Kaufrausch



Journaling:
BLACK FRIDAY SUPER SALE - 30% RABATT - TREAT ... und wie sieht es auf deinem Konto aus? Ernst. Aber nicht hoffnungslos...



Material:
CS: weiß
Alphas: MOMA white (American Crafts)
Dymo: Prägeband rot
Stanzer: Scallop 2,5 cm
Stempelfarbe: Archival teal
Klartext-Stempel: "Irgendwas ist immer", "Nummer"

Miriam - echt ernsthaft





Journaling:

Mensch, Miriam, haste echt ernsthaft geglaubt, Du bleibst ewig jung, knackig und ersatzteillos?
Denkste, Puppe!
Jetzt biste 40 und die erste Brille ist da. Von den Ersatzteilen in den Knien mal ganz zu schweigen.
Aber die sind ja schon ewig und drei Tage ein Teil von Dir.
Aber jetzt kannste endlich auch wieder richtig gucken.
Jetzt haste wieder den Durchblick.
Gut so!



Hintergrund:
Das Thema Brille hat mich eine ganze Weile beschäftigt.
Obwohl ich ein absoluter Sonnenbrillen-Fan bin und von Frühjahr bis Herbst nie ohne anzutreffen bin (und wenn sie nur oben auf dem Kopf die Haare aus dem Gesicht hält *lol*), habe ich mich immer vor einer richtigen Brille gescheut.
Und das, obwohl ich schon seit geraumer Zeit gemerkt habe, dass es mir z.B. immer schwerer fällt, nachts Auto zu fahren. Ich fühlte mich einfach nicht so richtig wohl dabei.
Aber Brille ... Och nö, bin ja noch jung, geht schon so ...
Nee, ging eben nicht.
Also dachte ich: OK, jetzt wirste 40, dann mach auch was draus und tu diesen einschneidenden Schritt.
Jetzt haste's geschafft, zwei Kinder zu kriegen und zu heiraten - hey, was soll Dir da beim Augenarzt schon groß passieren.
Gesagt, getan.
Nur die Sache mit dem Aussuchen der Brille war dann echt noch ein Akt.
Das, was mir gefiel, fand mein Mann absolut unmöglich und umgekehrt.
Aber ich habe schließlich doch eine gefunden, die uns beiden gefiel.
Und jetzt ist gucken plötzlich wieder eine ganz tolle Sache.
Auch nachts. ;-)))



Material:
Cosmo Cricket - The Boyfriend - Driver's Ed *
Sassafrass-Lass - PP-Rand mit roter Zahlenleiste *
Collage Press - Knave of Hearts - Die Cut Rings *
American Crafts - Thickers - Daiquiri Vinyl Letter Stickers black *
October Afternoon - Road Map - Word Stickers *
Jenny Bowlin-Ticket
Making Memories - Tiny Alphas black
Uni Ball - Gel Impact black

(* aus dem Monatskit von Dani Peuss Oktober 2009)

Bella - mein JA war ERNST gemeint



Alex - Ernst gut - Spaß besser



Making of:
Die Fotos habe ich ausgeschnitten, aufgeklebt und dann mit Gesso die Linien gemalt.
Mit rotem Faden ein paar Kreuz- und Zick-Zack Stiche genäht. Die Buchstaben oben habe ich mit weißer Crackle Paint bestrichen und dann mit Glossy Accent bearbeitet.
Rundherum noch alles mit der Maschine genäht.

Montag, 23. November 2009

Ute - Putzen denkbar einfach





Text:
Denk daran - nicht vergessen
Bei der Wahl der richtigen Mittel ist
Putzen denkbar einfach

Habe ich auch an alles gedacht?
Besen √
Handfeger √
Dreckschüpp √ (Anm.: Hochdeutsch: Kehrschaufel)
Aufnehmer √
Eimer √
Putzwasser √
Mann √

03. Nov. 2003 - Heut ist ein denkwürdiger Tag



So ist es gemacht:
Die recht ungewöhnliche Farbkombination ergibt sich aus den Farben des Fotos.
Das rote Papier ist am Rand mit dem Distresser von Heidi Swap zerfleddert, aufgeklebt und teilweise festgenäht.
Mit dem Distresser behandelt wurde auch der CS-Streifen, auf den ein Teil des Textes geschrieben ist, behandelt und anschließend mit 3D-Klebeband aufgeklebt.
Die beiden hellen CS-Stücke sind am Rand und obendrauf mit der Feile behandelt, so kommt die besondere Struktur des ColorCore-Cardstocks gut zur Wirkung.
Die Printouts sind mit dem Laserdrucker ausgedruckt, so lassen sie sich mit Farben aller Art einfärben, ohne zu verwischen. Hier wurden sie teilweise mit Stempelfarbe eingefärbtund mit 3D-Pads aufgeklebt. Bei dem Ticktet sind die Räder mit der Lochzange gestanzt.
Das Fragezeichen von "Habe ich an alles gedacht?" ist mit Glitter versehen. Das Eichhörnchen (ein Familien-interner Witz) bekam eine rote Nase (statt seiner rosafarbenen) und wurde mit Glossy Accents überzogen.

Material:
ColorCore Cardstock Deep Lagoon und Aruba (Core'dinations)
PP Rebecca Sower designs Crinkled Christmas ((EK Success)
PP Imagine a Forest - Furry Friends (My Little Shoebox)
Printouts von Annika
Buchstaben: Eva Sticker (Zeemann)
Stempel: Wortspiel (Klartext), Datumsstempel (Hersteller unbekannt)
Stifte: Zig Millennium Pure Red, Sakura Jelly Roll Med weiß
Cat's Eye Fluid Chalk Lipstick Red (ColorBox)
Versa Magic Tuqouise Gem (Tsukineko)
Glossy Accents (Ranger)
Stickles Waterfall (Ranger)
Band (Hersteller unbekannt)
Knöpfe (Hersteller unbekannt)
3D-Klebeband und -pads (Hersteller unbekannt)
Kreisstanzer 2,5 cm (Make Me)
Round it all (Zutter)
200 g Druckerpapier (Schneidersöhne)
Laserdrücker (Oki)
Nähgarn (Gütermann)

Sandra - Verflixte Denkmuster





Journaling:
Es gibt Tage, an denen rotieren meine Gedanken. Sie kreisen wie blöd in meinem Kopf und ich habe durchaus das Gefühl, ihnen nicht immer Herr zu werden. 1000 Dinge wollen/sollen/müssen noch erledigt werden und ich weiß oft nicht, wo ich anfangen soll. Was dann hilft? AUFSCHREIBEN, laut vor mich hinmurmeln. Ob ich langsam gaga werde? Nö, ich glaube nicht. Ich will nur immer zu viel auf einmal erledigen und muss lernen, meine verflixten Denkmuster zu durchbrechen. Mal etwas langsamer machen. Nicht immer alles zu machen. Jepp!





So ist es gemacht:
Um dem Titel mehr Dimension zu geben, habe ich einen Streifen gelben CS zieharmonikaartig gefaltet und dann erst die Tiny Stickers aufgeklebt. Das ganze dann mit 3D-Pads auf einen Streifen CS geklebt und dann auf dem LO angeordnet. Die kleinen Monsterchen unten rechts sind ebenfalls mit 3D-Pads aufgeklebt, und zwar mit unterschiedlich hohen. Das gibt dem ganze etwas mehr Raum.

Material:
Craft-Cardstock, schwarzer und sonnengelber Cardstock von Bazzill
Aquarellbunstifte
Tiny Alpha Stickers black von MM und red lipstick von My little shoebox
PP: Sassafras lass "Monstrosity"
schwarzer Journalingstift von Stampin' up

Nadine - ganz oft...



Journaling:
ganz oft denke ich an meinen "einschneidenden" Frisörtag am 7. Juli - und freue mich, dass meine Entscheidung richtig war :) ... im November 2009

Material:
CS: weiß
Alphas: MOMA black (American Crafts)
ZIG Writer, Buntstift gelb ;)

Miriam - Denk daran

Die Geschichte hinter dem Foto:
Mein Mann fotografiert ja mit großer Leidenschaft. Und immer wieder müssen auch unsere Kinder als Motiv herhalten. Ob sie wollen oder nicht. *lol*
Letztens war es mal wieder so weit. Papa hatte ein neues Objektiv und das musste getestet werden. Also alle Mann rein ins Fotostudio und ab ging's. Anfangs war Joshua noch ganz begeistert, aber das ließ schnell nach.
Trotzdem finde ich es immer herrlich, mit welch offenem Kulleraugenblick die neuen und unbekannten Dinge von den Zwergen noch betrachtet werden.
Und vor lauter Aufregung hatte er dann auch gleich ganz rote Bäckchen. :-)





Journaling:
Denk dran: Wenn du mal groß bist, musst du nach den Sternen greifen, wenn sich dir die Chance bietet.
Heute reicht's, wenn du sie dir einfach nur anschaust mit deinen wundervollen großen Kulleraugen.
Bestaune sie ruhig!
Sie sind genauso strahlend wie du.







Making Of:
Die kleinen Sterne sind mit Glossy Accents überzogen, damit sie einen feinen Glanz bekommen.
Zwei von ihnen wurden ausgeschnitten, damit sie das Foto "halten" können.
Die Papierstreifen unten sind mit Zickzackstich aufgenäht. Durch die schwarze Naht entsteht eine bessere farbliche Verbindung zum Foto und zu dem Journaling.
Der Barcode ist festgetackert.

Material:
Fancy Pants - Rough And Tough - Wishing Star
Fancy Pants - Rough And Tough - Strips
Jillibean Soup - Alphabeans Cardstock Stickers black
Uni Ball - Signo Broad white
Uni Ball - Gel Impact black
Glossy Accents
Mc Gill Tab-Punch round
ein Folienrest mit Barcode
Nähgarn schwarz
Holzsterne (Weihnachtsdeko)

Montag, 16. November 2009

Ulrike - zuviel { nach } denken





Text:
zuviel { nach } denken

…. über das was nicht zu ändern ist
tut einfach nicht gut.
Lass es endlich Ulrike !!!



Material :
CS schwarz Dani Peuss
CS weiß Dani Peuss
Color Core CS Cardinal
PP October Afternoon Cherry Hill Recipe Box
tiny alphas black on white von making memories
Grungeboard Alpha Tim Holz
Glossy accents
Rub on making memories
Inkssenttials Opaque Pen

Sandra - Nicht nur in stillem Gedenken!



Journaling:
Liebe Oma, lieber Opa!
Nein, ich möchte nicht nur still an euch denken - und tue dies auch nicht. Denn nur still an euch denken hieße auch, meine Kinder aufwachsen zu lassen, ohne von euch zu wissen, und euch nur still in meinen Gedanken zu tragen, hieße vielleicht auch, mich eines Tages nicht mehr lebhaft an euch und all das, was ihr mir bedeutet habt, zu erinnern. Und das wäre schrecklich!

Und so erzähle ich von euch. Von meinen Erinnerungen an euch und euer zu Hause. Das, was für mich heimatlose immer Heimat bedeuten wird. Meine Mutter ist der Meinung, dass ihr als Eltern nicht besonders einfach und auch nicht immer gut ward. Als Großeltern ward ihr fantastisch! Ich habe so viel gute Zeit bei uns mit euch gehabt, so viele schöne Dinge erlebt, dass es ganze Bücher füllen würde. Und ihr fehlt mir so! Vor allem du, meine liebe Oma. Ich soll so vieles von dir haben. Meine liebe zu unserem Garten, dem säen und ernten, einkochen, einmachen, im Garten wurschteln ganz gewiss. Und vielleicht auch den Hang, immer für alle da zu sein, immer helfen zu wollen. Ganz gewiss aber die Liebe zur Handarbeit, und einen Großteil meiner Kreativität, und meiner Kochkunst. Oma, wenn ich mich an dich erinnere, sehe ich dich entweder durch den Garten huschen, hier prüfend, dort jätend oder am Herd den Kochlöffel schwingen oder dich einkochend für min. 4 Familien. Ich sehe dich hegen und pflegen, stets für andere da sein. Du hast mir alle deine guten Rezepte verraten - ob für Griesklößchen, Streuselkuchen oder Hähnchen. Du warst immer da, wenn ich dich brauchte, hast mir immer zugehört, jedes Geheimnis für dich behalten und hattest immer einen guten Rat.
Und du opa, du wuseltest immer mit irgendeinem Werkzeug irgendwo herum, fuhrst unendliche Kilometer um dieses und jenes zu besorgen, kanntest alles und jeden, hieltest so gerne deine Schwätzchen, sangst bis zum Schluss im Chor und hast deine 2 Enkeltöchter immer verwöhnt. Ihr Zwei, ich vermisse euch so sehr! Immer und immer noch - und dann winke ich euch einfach hinauf auf euer Wolkensofa und freue mich, dass es euch jetzt endlich gut geht. Ich hab euch lieb!



Material:
(Ganz schlicht diesmal, da das Journaling eindeutig im Vordergrund steht)
schwarzer CS
3 PP von October Afternoon, aus der Detour-Serie
Tiny alphas von MM in schwarz
beigefarbene Buchstaben von CM

Nadine - Ich denke...





Journaling:
... laut ... leise ... zu einfach ... zu kompliziert ... zu weich ... zu hart ... bewusst ... unbewusst ... zu direkt ... zu indirekt ... zu gut ... zu schlecht ... zu klein ... zu groß ... richtig ... und falsch ... oft ... zu viel! - (Ich denke ...) ich brauche eine (Denk-)Pause.
15.NOV.2009



Material:
CS: weiß und mint
PP: Debate Team - Serie "Teen" (American Crafts)
Kreisstanzer, ZIG Writer

Miriam - Denkfabrik






Journaling:
"Manchmal wüsste ich wirklich zu gerne, was in Deiner kleinen Denkfabrik so vor sich geht.
Dann guckst Du so weise und wissend, dass ich mich frage, was ich Dir noch beibringen soll."

Und auf der Rückseite des Tags:
"In solchen Momenten kommt es mir so vor, als ob Du mehr verstehst als wir alle zusammen.
Und dabei musst Du mit Deinen gerade mal 13 Monaten noch so viel lernen, kleiner Schatz."





Making Of:
Den Tag habe ich aus einem CS-Rest zugeschnitten, einfach einen Ribbon-Rest durchgezogen und festgetackert.
Ribbon durch DieCut, beidseitig festgetackert, doppelseitiges Klebeband zugeschnitten und auf der Ribbon-Rückseite aufgeklebt. So lässt sich alles gut auf dem Foto und PP festmachen.
Auf dem PP habe ich noch mit einem schwarzen Stift einen von den Kreisen und Sternen ausgemalt.
Beim Foto ist die Bildaufteilung extra so gewählt, dass das Motiv weit rechts ist. So bleibt links Platz für den DieCut.
Die linke Seite des Fotos ist etwas verwaschen / verschwommen, was den Blick unwillkürlich auf die Person lenkt.

Ich liebe dieses Foto sehr. Es drückt genau das aus, was im Journaling steht: eine gewisse Weisheit in Joshuas Blick. Ich würde in solchen Momenten am liebsten immer rufen: "Ein Königreich für Deine Gedanken!" Ich wüsste zu gerne, was hinter seiner kleinen Denkerstirn so vor sich geht.


Materialliste:
American Crafts - Textures Solid Core Crdstock white
October Afternoon - Night Light - Jack
October Afternoon - Detours - Newsroom Alphasticker
October Afternoon - Cherry Hills - Shapes
Tilda - Paper Craft - Decoration Ribbon
UniBall - Gel Impact Black
Journaling-Stempel aus dem Monatskit Oktober 2009 von Dani Peuss
Eulen-Stempel aus dem Monatskit Juni 2009 von Dani Peuss
Archival - Pigment Ink Pad - Brilliance - Graphite Black und Rocket Red
selbstklebender Chipboard-Stern (Hersteller unbekannt)

Bella - Was denkste?



Das Journaling ist wieder zum Herausziehen... hinter dem Fotoblock versteckt:
Was denkste?
Deine Blicke sprechen manchmal wirklich Bände...
Es ist schön, Dich einfach zu beobachten, doch noch viel schöner wäre es, wenn ich auch Deine Gedankengänge kennen würde.
Wie schnell Du immer Deinen Blick, Deine Mimik änderst...was denkst Du in diesen Momenten? Was geht alles in Deinem süßen Köpfchen vor?
Ich freue mich schon, wenn Du sprechen und ich Dir dann den ein oder anderen Gedanken entlocken kann.

Material:
CS
PP: Cosmo Cricket
Rub-Ons: Cosmo Cricket
Brads: Basic Grey
Vinyl Sticker: American Crafts
Chipboard: Scenic Route

Alex - Woran denkst du?





Text:
Manchmal beobachte ich dich beim nachdenken.
Du stehst versunken da und ich frage mich, was in deinem Kopf vorgeht.
Worüber denken kleine Menschen mit 2 Jahren nach? Was sehen deine Augen? Was hören deine Ohren?
Ganz still bist du und rührst dich nicht. Nur deine Augen wandern umher als würden sie in den Gedankengängen etwas suchen.
Sicher gehen in diesem Moment ganz wichtige Dinge vor.
Manchmal jedoch ist es nach langem Nachdenken einfach an der Zeit die Windel zu wechseln....



Zum Layout:
Ich habe das Foto mit einem orangen, transparenten Hefteinband unterlegt. Durch die Transparenz des Materials bekommt das ganze ein wenig Leichtigkeit.

Das Journaling hab ich ausgedruckt, geschnitten und die Ränder mit Antique Linen bearbeitet. Dann habe ich wenige Abstandskleber positioniert und die Journalingzeilen so angeklebt, das sie nicht ganz flach am Papier liegen sondern eher wellig und "unordentlich".

Material:
PP: Fancy Pants - On a Whimsy - Flutter
Alphas: Basic Grey - Lime Rickey
Sticker: October Afternoon - Cherry Hill
Brads: Basic Grey - Lime Rickey
Oranger Hefteinband (Folie)
Stempelkissen: Distress Ink Antique Linen (Ranger)

Gast-Designerin: Annika (Annimaux) - Ich weiß ganz genau, was du denkst!



Text:
Ich weiß ganz genau, was du denkst!
Du kleine Naschkatze

Was Papa hat, will ich auch haben!

mhhh
mjamjam!!!
leeecker



So wurde es gemacht:
Fotos und PP sind passgenau zugeschnitten und aufgeklebt.
Die Tabs sind von Hand ausgeschnitten.
Das Katzenpfötchen ist auf weißen CS gestempelt, ausgeschnitten und mit Glossy Accents überzogen; es klebt mit Abstandspads auf einem ausgestanzten CS-Kreis.

Material:
Cardstock Bazzill Swiss Dotted, Cardstock Bazzill
PP, Band, Alphas, Abstandspads: Hersteller unbekannt
Stempel: Inkadinkado
Stempelkissen: Cat's Eye Chalk Olive Pastel
Glossy Accents (Ranger)
Kreisstanzer: MakeMe